Unsere Notrufsysteme

Unsere Notrufsysteme

Einfach und zuverlässig für daheim und unterwegs

Notrufsysteme – mehr Sicherheit im Alltag

Der Heimnotruf funktioniert so einfach wie zuverlässig: Ein Sender, am Handgelenk oder um den Hals getragen, ist über eine Basisstation oder eines unserer mobilen Notrufsysteme mit der Leitstelle des Samariterbundes verbunden. Durch einen einfachen Druck auf den Sender lösen Sie einen Alarm in der Leitstelle aus. Sie können sofort über die integrierte Freisprecheinrichtung der Basisstation oder des mobilen Notrufsystems mit der Leitstelle kommunizieren. Die Rettungskräfte verständigen die von Ihnen angegebenen Kontaktpersonen und leiten unverzüglich die geeigneten Hilfsmaßnahmen ein.

In jedem Notrufsystem inbegriffen:

  • 24-Stunden-Notruf

  • Direkter Sprechkontakt zur Leitstelle

  • Tägliche Geräteprüfung

  • Instandhaltung und Geräteüberwachung

  • Rückbestätigung bei Auslösung des Notrufs

  • Verständigung Ihrer Kontaktpersonen

  • 120 Stunden Akkubetrieb bei Stromausfall

Unsere Notrufgeräte

Notrufsystem Basisgerät

Der Klassiker für Ihre Sicherheit zu Hause

Das Basisgerät wird entweder ans Festnetz angeschlossen oder per GSM-Modul mit dem Mobilfunknetz verbunden. Der Notruf funktioniert auf Knopfdruck im gesamten Wohnbereich, sowohl im Haus als auch im Garten.

Preis

  • mtl. Gebühr mit Festnetz € 22,90 
  • mtl. Gebühr mit GSM SIM-Karte € 34,90 
  • einmalige Anschlussgebühr € 49,90*
  • Anschlussgebühr für ASBÖ-Mitglieder € 24,95
  • optional: Pluspaket monatl. Gebühr € 9,90

James – die „Elegante“ unter den Notrufuhren

Die James-Notrufuhr hebt sich von anderen Geräten durch ihr schickes und schlankes Design ab. So ist auf dem ersten Blick nicht erkennbar, dass es sich um ein Notrufgerät handelt. Zusätzlich fördert der integrierte Schrittzähler die Bewegung und ermittelt Ihre täglichen Fortschritte. Das Gerät ermöglicht im Bedarfsfall auch eine Ortung im Freien (nur in Österreich) und ist somit der ideale Begleiter für aktive Menschen. Im Notfall werden Sie mit nur einem Knopfdruck mit unserer Rettungsleitstelle verbunden.

Preis

  • Kaufpreis € 149,90 
  • mtl. Gebühr € 19,90
  • einmalige Anschlussgebühr € 49,90
  • Anschlussgebühr für ASBÖ-Mitglieder € 24,95
  • optional: Pluspaket monatl. Gebühr € 9,90

Noch mehr Sicherheit

Das Heimnotruf-Pluspaket

Das Rundum-Servicepaket für alle Heimnotruf-Varianten

  • Kostenübernahme bei Hilfseinsätzen (max. zwei pro Monat, die nicht durch Sozialversicherungsträger gedeckt sind)
  • Akkutausch
  • Neues Armband bei Bedarf
  • Gerätetausch bei technischem Defekt
  • Sendertausch und Programmierung
  • Demontage des Geräts bei Vertragsende

 ... um € 9,90 pro Monat.

Schlüsseltresor

Der Schlüsseltresor vor der Eingangstür hilft im Notfall Zeit zu sparen. So können sich Rettungskräfte Zutritt zur Wohnung verschaffen, wenn das eigenständige Öffnen nicht mehr möglich ist. Bei Einbruchschaden lehnt die Haushaltsversicherung die Zahlung meist ab.

Kaufpreis: € 65,00

Schlüsseltresor ÖNORM

ÖNORM ohne Sicherheitsbügel:
Kaufpreis € 108,00 

ÖNORM mit Sicherheitsbügel: Kaufpreis € 118,00 
Kann zusätzlich direkt an Gartenzaun, Stiegengeländer, Türknauf etc. angebracht werden. Keine Bohrung mehr nötig!
Kaufpreis € 118,00 


* ÖNORM EN1627, EN1628, EN1629 und EN1630

So funktionieren unsere Notrufsysteme:

Alarmknopf betätigen

Der Alarm wird durch betätigen des Alarmknopfes auf Ihrem Gerät ausgelöst.

Notruf wird gestartet

Das Stand- oder Mobilgerät setzt einen Notruf ab; bei der mobilen Version mit GPS Daten.

Verbindung wird aufgebaut

Sie werden automatisch via Freisprecheinrichtung mit der Leitstelle des Samariterbundes verbunden. Wir sind 24/7 für Sie im Einsatz.

Hilfemaßnahmen werden eingeleitet

Der Samariterbund verständigt die von Ihnen angegebene Kontaktpersonen und schickt im Notfall zusätzlich Sanitäter:innen.

Häufig gestellte Fragen finden Sie in den FAQs.

Praxisbeispiel

Stellen Sie sich vor, Sie sind alleine zu Hause, nehmen eine Dusche, rutschen beim Heraussteigen aus und stürzen auf den Boden. Sie verletzen sich und können nicht mehr aufstehen. Ihr Handy liegt noch im Wohnzimmer und ist für Sie nicht erreichbar, um Hilfe zu holen. In so einer Situation können Sie den Sender Ihres Notrufsystems betätigen, den Sie an Ihrem Handgelenk tragen. Dadurch wird eine Verbindung zur Leitstelle hergestellt und Sie können direkt mit den Hilfskräften sprechen. Sollten Sie nicht sprechen können, werden automatisch weitere Hilfsmaßnahmen eingeleitet. Da der Sender für das Notrufsystem wasserdicht ist, kann er problemlos auch beim Duschen und Baden getragen werden. So haben Sie immer ein sicheres Gefühl, dass im Notfall jemand für Sie da ist.

Folder Notrufsysteme

Laden Sie sich unseren aktuellen Folder mit allen wichtigen Infos über die Notrufsysteme herunter:

Folder downloaden

Technische Voraussetzungen & Service

Festnetz
Unsere Geräte kann man an das Telefonnetz anschließen, dafür werden eine gängige Poststeckdose (PD3 Telefonsteckdose) und eine danebenliegende Stromsteckdose für die Basisstation benötigt. Darüber hinaus bieten wir bei Interesse als zusätzliches Service einen Türsafe aus Stahl bei der Eingangstüre an. Dieser kann mittels Code geöffnet werden, der deponierte Schlüssel kann entnommen werden. So haben wir im Notfall dennoch Zutritt, falls wir keine Ihrer Kontaktpersonen erreichen sollten. 

GSM
Mit einem GSM-Modul kann mit einer Handy-SIM-Karte (keine Wertkarten) an die Basisstation der Notrufanlage angeschlossen werden.

Wenn Sie externe Inhalte von www.youtube.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Die meist gestellten Fragen rund um die Notrufsysteme

Das mobile Notrufsystem ist ideal, wenn Sie innerhalb Österreichs unterwegs sind und sich vor allem auf nicht belebten Straßen und Plätzen aufhalten. Wenn Sie hauptsächlich zu Hause und nicht alleine im Außenbereich unterwegs sind, ist das stationäre System für daheim die beste Wahl.

Der Schlüsseltresor ermöglicht eine schnelle Hilfeleistung, da die Hilfskräfte ohne Umstände Zutritt zur Wohnung erhalten. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass man sich im Falle eines vergessenen Schlüssels auch selbst Zutritt zur Wohnung verschaffen kann.

Es ist kein Telefonanschluss für das Notrufsystem nötig. Wir betreiben unsere Geräte mit GSM. Es werden daher M2M SIM-Karten bereitgestellt, die das Mobilfunknetz verwenden.

Beim Anschluss wird ein Mietvertrag erstellt, in den Adressen, Versicherungsnummern, Geburtsdaten, Bankdaten, Namen, Telefonnummern sowie Erkrankungen der Kontaktpersonen aufgenommen werden.

Ja, beim Notrufsystem für zu Hause beträgt die Mindestvertragsdauer 3 Monate und beim mobilen Notrufsystem 6 Monate. Nach Ablauf der jeweiligen Mindestvertragsdauer geht der Vertrag in einen unbefristeten Vertrag über. Sie können den Vertrag schriftlich unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist kündigen. 

Nein, die Versicherung übernimmt die Kosten nicht. Allerdings können Sie die Kosten in Ihrer Steuererklärung geltend machen.

Vor der Eingangstüre wird ein Schlüsseltresor angebracht, um ein schnelles und schadenfreies Eintreten in die Wohnung zu ermöglichen. Sollte es keinen Zutritt zum Wohnbereich geben, wird die Feuerwehr oder Polizei die Türe öffnen.

Ja, selbstverständlich. Wichtig ist, dass der Alarm ausgelöst wurde. Damit werden auch in Situationen, in denen man nicht sprechen kann, Hilfsmaßnahmen eingeleitet. 

Wir sind verpflichtet, die Patient:innen mitzunehmen, jedoch können diese gegen Revers auf Wunsch zu Hause bleiben.

Ja, im Alarmfall werden die Angehörigen benachrichtigt.

Die Rettungsleitstelle versucht zuerst mit Ihnen Kontakt aufzunehmen, um zu erfahren, was passiert ist. Über die Notrufanlage können Sie Ihre Situation erklären. Sollte es keine Sprechverbindung geben, wird versucht, Sie telefonisch zu erreichen. Erst danach werden Kontaktpersonen informiert oder – falls diese nicht erreichbar sind – ein Rettungsfahrzeug entsandt.

Die Entscheidung der Kostenübernahme liegt bei der Krankenkasse. Im Falle einer Antragsablehnung wird Ihnen der Einsatz verrechnet. Mit unserem Heimnotruf-Pluspaket sind jedoch die Kosten von 2 Einsätzen pro Monat abgedeckt. Sie können dieses Servicepaket jederzeit zusätzlich buchen.

Ja, Sie können das Notrufsystem auch in anderen Gefahrensituationen nutzen. Wir werden entsprechende Hilfsmaßnahmen einleiten.

Ja, Sie können das Notrufsystem auch in anderen Gefahrensituationen nutzen. Wir werden entsprechende Hilfsmaßnahmen einleiten.

Ja, Sie können das Notrufsystem auch in anderen Gefahrensituationen nutzen. Wir werden entsprechende Hilfsmaßnahmen einleiten.

Nein. Die Verbindung ist einseitig und nur bei Alarmauslösung aktiv. Sie können daher über das stationäre System nicht abgehört werden. Bei unserer mobilen Lösung können Sie von uns angerufen werden. Die Verbindung kommt jedoch erst zustande, wenn Sie den Anruf entgegennehmen und abheben.

Lassen Sie sich beraten!

Kontakt

Pflege ist ein sensibles Thema - Wir beraten Sie gerne!

Notrufsysteme Niederösterreich

Bäckerkreuzgasse 2
3133 Traismauer
Tel: 02746/55 44 109
[email protected]

Suche schließen